Loading...

Spendenkonto

Spendenkonto

IBAN
DE71 3506 0190 1616 1000 13

SWIFT-BIC 
GENODED1DKD

Bank für Kirche und Diakonie

Zukunft

Zukunft in ZION

Wir sind bestrebt, die Angebote des Diakonissenhauses ZION’s vorausschauend weiterzuentwickeln. Bei allen Veränderungen ist auch der Blick in die Vergangenheit mit Bezug auf die Gründung und Identität des Diakonissenhauses wichtig. Unser erster Rektor Pfarrer Rothardt schreibt in der Chronik: „Zion ist ein Glaubenswerk und muss ein Glaubenswerk bleiben“. Hinter diesem Satz steckt ein Auftrag, den es fortzusetzen gilt.

Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie unser Werk ZION zukünftig mit einer älter und kleiner werdenden Schwesternschaft fortgeführt werden soll. Bisher hatten die Diakonissen als Glaubens-, Lebens- und Dienstgemeinschaft noch einen stark prägenden Einfluss auf alle Arbeitsbereiche.

Auch in Zukunft sollen in ZION die beiden Säulen – der diakonische Arbeitsbereich der Altenhilfe und eine lebendige Gemeinde – unter einem Dach eine Heimat finden. Dazu suchen wir Menschen, die sich in ZION durch Mitgliedschaft, Mitarbeit oder als Teil des gemeinschaftlichen Wohnens einbringen.

Die Zukunftsplanungen sind mit großen Bauprojekten verbunden:

Neubau Altenpflegeheim – Haus am Park

In ZION beschäftigen wir uns bereits seit einigen Jahren mit der Erweiterung unsere Angebote und den Möglichkeiten, die sich durch einen Neubau auf der brach liegenden Fläche unserer ehemaligen Gärtnerei ergeben könnten. Die ersten Planungen 2019 gingen in Richtung eines Neubaus mit altersgerechten Wohnungen. Die Umsetzung des Projektes geriet dann stark ins Stocken. Die Brandschutzauflagen in unserem Haupthaus stellten uns vor große Herausforderungen und erforderten am Ende ein komplettes Umdenken. Die Realisierung der aufwändigen Sanierungen im Haupthaus wäre im bewohnten Zustand als Altenpflegheim nicht durchführbar gewesen. Auch spürten wir immer deutlicher, dass unser Abendfrieden im Haupthaus mit seiner Raumkonzeption aus den 90er Jahren mit vielen Doppelzimmern und sehr kleinen Aufenthaltsräumen nicht mehr dem heutigen Standard für Pflegeeinrichtungen entspricht. Es entstand daher im Jahr 2020 der Gedanke, das Bauvorhaben in der Gärtnerei als neues Altenpflegeheim zu errichten. Geplant wurde ein Neubau mit insgesamt 55 Einzelzimmern auf 3 Etagen sowie einem großzügigen Saal für Gottesdienste und Veranstaltungen im Erdgeschoss.

Im November 2021 konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Weitere Etappen waren die feierliche Grundsteinlegung am 8. April 2022 und das Richtfest am 12. Oktober 2022. Die Eröffnung wird voraussichtlich im Juli-August 2023 erfolgen.

 

Sanierung Haupthaus

Ein spannendes Jahr 2023 liegt vor uns: Im Sommer werden wir mit den Bewohnern des Haupthauses in unser neues Altenpflegeheim umziehen. Damit werden dann im Haupthaus zwei Etagen leergeräumt.

Wir werden das Haupthaus sanieren und umbauen. Etwa 23 unterschiedlich große Wohnungen sollen entstehen. Dafür suchen wir Mieter! Wer möchte gerne bei uns ein Zuhause finden? Wir bieten separate Wohnungen mit der Möglichkeit zu gemeinschaftlichem Leben in einer christlichen Gemeinschaft. Sie dürfen mitgestalten und sich mit einbringen, aber auch teilnehmen und profitieren. ZION soll weiter ein Ort sein, an dem sich Gemeinde trifft und gesungen und gebetet wird.

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, dann melden Sie sich bitte! E-Mail: oberin@zion.de

Spendenkonto

IBAN
DE71 3506 0190 1616 1000 13

SWIFT-BIC 
GENODED1DKD

Bank für Kirche und Diakonie

Für zweckgebundene Spenden geben Sie bitte jeweils den Spendenzweck als Verwendungszweck an.

Veranstaltungen

Mi, 07.08.2024 19:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Mi, 04.09.2024 19:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Do, 19.09.2024 09:30 Uhr
Frauenfrühstück

Alle anzeigen  

Aktuelle Stellenausschreibungen

 

Aktuelle
Stellenausschreibungen

mehr Informationen

Tageslosung

Donnerstag, 18.07.2024
Losungstext: Der HERR spricht: Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen. Psalm 91,14 Lehrtext: Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch. 1. Petrus 5,7