Trauermitteilung

13.10.2020

Liebe Schwestern, liebe Brüder,

für uns alle noch unfassbar ist der plötzliche Heimgang unserer
Oberin Schwester Frauke Groß,
die am Dienstag, 6. Oktober 2020, von unserem HERRN in die Ewigkeit abgerufen wurde.



S. Frauke wurde am 13. Juli 1960 in Mülheim/Ruhr geboren und ist dort zusammen mit ihren zwei jüngeren Geschwistern aufgewachsen. Nach der Realschule durchlief sie die Ausbildung zur Apothekenhelferin und zur Pharm.-technischen Assistentin und arbeitete sechs Jahre in ihrem Beruf.

1985 kam S. Frauke durch Gespräche mit einer Kundin mit dem Wort Gottes in Kontakt; auch wurde sie von dieser in die Landeskirchliche Gemeinschaft Mülheim-Saarn eingeladen. Hier begegnete S. Frauke einer für sie ganz neuen Welt, doch merkte sie bald, dass nur in Jesus Christus wahrer Frieden und echte Freude zu finden sind. Eingeladen zum Pfingstmissionsfest 1985 in Liebenzell, fand sie während dieser Tage das
Heil in Jesus Christus. Trotz Unverständnis in ihrer Familie und ihrem bisherigen Freundes- und Bekanntenkreis vollzog S. Frauke eine totale Kehrtwendung in ihrem Leben. Gern beschäftigte sie sich mit dem Wort Gottes, besuchte die Veranstaltungen der Gemeinschaft und half in der Kinderarbeit und in der Blättermission mit. Im Jahr 1986 nahm sie die Möglichkeit wahr, am Bibelkurs in Bad Liebenzell teilzunehmen sowie am biblisch-theologischen Grundkurs unserer damaligen Kurzbibelschule im
Monbachtal. Während dieser Wochen erlebte S. Frauke ihre Berufung in den hauptamtlichen Dienst als Liebenzeller Schwester.

Weitere Stationen ihres Lebens waren:
1986 – 1989 Besuch des Theologischen Seminars, Fachbereich Bibelschule.
1989 – 1999 Anerkennungsjahr und weiterer Dienst als Gemeinschaftsschwester
im LGV-Bezirk Nürnberg-Kraftshof
1999 – 2007 Gemeinschaftsschwester im LGV-Bezirk Bruchsal
2007 – 2008 Fortbildung in den USA in biblischer Seelsorge
2008 – 2012 Gemeinschaftsschwester im LGV-Bezirk Karlsruhe
2012 – Oktober 2020 Oberin im Sächs. Gemeinschafts- Diakonissenhaus ZION in Aue/Sachsen

Jede Station ihres Dienstlebens verstand S. Frauke als göttliche Platzanweisung, die sie mit ganzer Hingabe und mit großer Begabung ausfüllte. Gott segnete sichtbar ihren Dienst und ließ viel Frucht für die Ewigkeit daraus entstehen. Nun wurde S. Frauke mitten aus dem Dienstleben abberufen. Doch sie war vorbereitet und hatte alles schon erstaunlich gut für ihren Heimgang geordnet. Ihr Einsegnungs-Bibelwort wird
sie dabei geleitet haben: „Siehe, ich komme bald; halte was du hast, dass niemand
deine Krone nehme!“ Offb. 3,11.

Wir danken Gott für das Leben von S. Frauke und befehlen alle Trauernden und besonders das Diakonissenhaus ZION in Aue seinem Trost und seiner Fürsorge an.

Die Beerdigung wird am Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 13.30 Uhr auf dem Friedhof St. Nicolai in Aue, Schwarzenberger Straße 58 sein; die anschließende Trauerfeier in der St.-Nicolai-Kirche, Schwarzenberger Str. 12.

S. Frauke hat in ihrem Testament niedergeschrieben, dass sie bei ihrer Beerdigung anstelle von Kranz- und Blumenspenden um eine Spende an die Stiftung des Diakonissenhauses ZION in Aue bittet:
IBAN: DE92 3506 0190 1600 0340 10.

Michael Neubert - Vorstand
Schwester Gisela Nowack - Im Namen der Schwesternschaft



« alle Neuigkeiten