Rückblick Jahresfest 2019

05.07.2019

Ein schöneres Jahresfest hätte sich das Sächsische Gemeinschaftsdiakonissenhaus ZION zum 100-jährigen nicht wünschen können. Ca. 250 Gottesdienst-Besucher füllten am Vormittag die Festzelte im Hof. Der erste gemeinsame Auftritt des Saitenspielchores der Landeskirchlichen Gemeinschaften im Bezirk Aue und das Veeh-Harfen-Ensemble ZION unter der Leitung von Michael Wittig verlieh dem Gottesdienst die besondere festliche Note. Der Vorsitzende des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes nahm in der Verkündigung das Thema des Tages auf „Was du, Herr, segnest, das ist gesegnet ewiglich.“


Bei der Festversammlung am Nachmittag herrschte „Kaiserwetter“, aber die mehr als 500 Besucher hielten durch und jeder schattige Fleck auf der Parkwiese war belegt.

Rückblick auf die verschiedenen Jubiläen in ZION 2019 und Ausblick wechselten sich ab.

Das Zukunftsprojekt heißt: „Altersgerechtes Wohnen in ZION“, d.h. geistliches Leben mit den diakonischen Angeboten in der Altenhilfe zu verbinden. Unzweifelhaft, die „alte Dame ZION“ lebt und ist lebendig.

Landesbischof Dr. Carsten Rentzing betonte in seiner Predigt „Allein Gott entscheidet, was gesegnet wird“.

Verschiedene kleinere Konzerte mit dem Saitenspielchor, den Posaunen der Landeskirchlichen Gemeinschaften im Bezirk Aue und dem Liedermacher Wolfgang Tost, dazu ein eigenes Programm für die Kinder mit dem Bauchredner Sebastian Rochlitzer, eine Spielstraße, Info-Stände mit verbundenen Werken und Angebote für das leibliche Wohl machten dieses besondere Jahresfest zu einem Fest für alle Generationen.

Das Motto des Tages hat sich erfüllt: „Gott schenkt Segen – Gott sei Dank!“



« alle Neuigkeiten