Aktuelles aus unserem Haus

08.08.2014

Gisela Nowack: "So weit der Himmel reicht"

So weit der Himmel ist leben Menschen von der Güte Gottes.

Schwester Gisela Nowack schreibt in diesem Buch von  Erfahrungen und Erlebnissen der Güte Gottes, eigene und solche von anderen Menschen.

Es sind Menschen auf der Straße und auf Bahnhöfen, Schülerinnen und Gäste, junge und alte Menschen, die Gott in hellen und dunklen Tagen erreicht hat.

Da ist die junge Frau, die nach enttäuschter Liebe wieder glücklich wird, eine andere, die in einer schweren Krankheit Hilfe erfährt. Da ist der Bauer, der in manchen Stürmen am Glauben festhielt, eine Rentnerin, die in der Stille große Freude erlebt und eine Pflegedienstleiterin, die betet. Auf alle trifft das Wort zu: Herr, deine Güte reicht so weit der Himmel ist.

Das Buch erscheint als Dank für Gottes Güte zum 95. Jahresfest des Sächsischen Gemeinschafts-Diakonissenhauses ZION, zu dem Schwester Gisela selbst 50 Jahre als Diakonisse gehört.

Sie können es zum Preis von 6,80 € plus Versand über uns erwerben. Bitte schreiben Sie uns.
Drei kleine Leseproben bekommen Sie hier als PDF:

21.11.2009

Gisela Nowack: "Lichtpunkte"

In diesem Buch berichten Diakonissen aus dem Sächsischen Gemeinschafts-Diakonissenhaus „Zion“ e. V., Aue, über ihre Erfahrungen mit Gott in Zeiten der Einengung. 
Schwester Gisela Nowack schreibt von Erlebnissen mit Christenlehrekindern und hat zahlreiche Beiträge anderer Schwestern gesammelt und eingearbeitet. 
Schwester Elfriede Barth: „Friedensburg“, Kurort Rathen
Schwester Ruth Schäfer: „Zionsstille“, Schöneck
Schwester Eva Nagel: Raumnot im Diakonissenhaus „Zion“
Schwester Anneliese Kunze: Ein Leben unter der Gnade Jesu
„Es sind Erfahrungen, die wir Diakonissen auf vielfältige Weise gemacht haben. Es sind Lichter, die aufleuchten und weiterstrahlen, um Mut zu machen für die Zukunft.“ 
Herausgegeben zum 90-jährigen Bestehen des Sächsischen Gemeinschafts-Diakonissenhauses „Zion“ e. V., Aue

Sie können es zum Preis von 4,80 EUR plus Versand über uns erwerben. Schreiben Sie uns bitte. 

Hier gibt es eine Leseprobe:

Gisela Nowack: "Lichtpunkte"
18.06.2006

Gisela Nowack: "Auf der Schwelle"

Es gibt zwischen Gott und uns eine Geschichte, die weit über uns selbst hinausgreift. Sie hat vor uns begonnen und wird nach uns weitergehen. Sie hat mit Gott selbst begonnen und lebt von seiner Treue. Daran kann ich mich erinnern. Daran aber darf und soll ich nun auch Gott erinnern. (Wolfgang J. Bittner) 

„Ich erinnere mich an die Diakonisse Olga Zimmermann, die 35 Jahre Gemeindeschwester in Kriebethal war und mein Leben begleitet hat. Gott hat durch sie gehandelt“ 
S. Gisela Nowack, Diakonisse Olga Zimmermann 

Gemeindeschwester im 20. Jahrhundert. Eine von vielen - unterwegs für Jesus. 
Kein Einzelfall und doch einmalig.

Sie können es zum Preis von 3,80 EUR plus Versand über uns erwerben. Schreiben Sie uns bitte. 

Gisela Nowack: "Auf der Schwelle"